Welcher Beruf passt

Blog & Video Traumberuf-Kompass Starte hier Login

Corona Krise | Wie du sie für dich nutzen kannst

Corona-Krise - Wie du sie für dich nutzen kannst

Wahnsinn was in den letzten Tagen und Wochen passiert ist. Die gesamte Welt ist ruhig geworden. Das öffentliche Leben findet kaum noch wo statt. Alle bleiben zuhause.
Im Außen ist es ruhig. Aber wie sieht es im Innen aus?

Viele machen sich Sorgen, haben Ängste und Unsicherheiten, die den Virus betreffen.

Werde ich oder einer meiner Liebsten erkranken?

Wie geht es nach Corona wieder weiter?

Habe ich meinen Arbeitsplatz noch?

Es gibt finanzielle Sorgen.

Für manche von uns ist es schwierig, zuhause zu bleiben, die Decke scheint auf den Kopf zu fallen. Wir sind es nicht gewohnt, so eng aufeinander zu sein über einen so langen Zeitraum.

Was du in solchen Krisenzeiten tun kannst

In solchen Krisenzeiten gibt es gewisse Dinge, die du für dich tun kannst. Die dir dabei helfen, diese Situation auszuhalten. Denn sie wird, wie es aussieht, noch eine Weile anhalten.

Was hier gut hilft, ist Struktur in deinen Tag zu bringen, deine Gedanken gut zu beobachten und darauf zu achten, dass du positive Gedanken hast.

Wichtig ist es, ein Ziel vor Augen zu haben: sei es, dass die Wäsche gemacht werden soll, oder auch Projekte, die du abschließen möchtest. So etwas kann sein, die Garage auszumisten, oder einen Beutel häkeln oder Bücher zu lesen.

Es ist außerdem hilfreich, auf deine Selbstfürsorge zu achten und dass du auch die schönen Momente im Alltag genießt, auch wenn sie noch so klein sind.

Über all diese Tipps gibt es allerdings schon genug Tipps und Infos im Internet.

 

Was wäre, wenn...

Was wäre aber, wenn du nicht einfach nur gut durch diese Zeit kommen würdest (was ja schon super wäre), sondern diese Zeit gut für dich nutzen könntest?

Wie wäre es, wenn du diese Zeit nutzen könntest, um dich selbst endlich wieder zu finden?

Wie wäre es, wenn du endlich Klarheit finden würdest, wer du wirklich bist, und wohin deine Reise nach Corona geht?

Jetzt ist die Zeit, in der du dir darüber Gedanken machen kannst. Und wenn dann all das vorüber ist, bist du bereits in den Startlöchern für ein Leben mit Leichtigkeit und Freude, mit einem Beruf, der wirklich zu dir passt. Klingt das gut?

Dann lass mir dir heute drei Schritte an die Hand geben, wie du das angehen kannst.

1. Schritt: Status Quo

Wie geht es dir jetzt gerade? 


Damit meine ich nicht nur die Quarantäne-Situation, sondern dein momentanes Leben.
Zieh Bilanz, was gerade ganz gut passt für dich, und was nicht.

Bist du mit deinem Beruf zufrieden?
Hast du das Gefühl, dass du dich richtig gut kennst?

Oder gibt es da gerade Punkte, die dir schon länger ein Dorn im Auge sind?

Gibt es Unzufriedenheiten?

Wo stehst du jetzt gerade?

2. Schritt: Lerne dich besser kennen

Nimm dir Zeit, dich besser kennenzulernen. Hierfür gibt es ein paar Leitfragen, an denen du dich orientieren kannst: 


Welche Bedürfnisse habe ich?
Was ist mir wichtig, im Alltag zu erleben, zu haben? 

Vielleicht ist es die Anerkennung für deine Leistungen, oder die Anerkennung für dich als Mensch?
Vielleicht brauchst du Kreativität, Spaß und Abwechslung, damit es dir gut geht? Oder du bist jemand, der sich alleine zurückziehen muss, um wieder Kraft zu tanken?


Was macht dich glücklich? 

Wenn du dir vorstellst, dass du eine richtig tolle Woche hinter dir hattest. Eine Traumwoche, die dir einfach nur ein breites Grinsen ins Gesicht treibt.
Was ist in dieser Woche passiert?
Was hat dich glücklich gemacht in dieser Woche?


Was interessiert dich im Moment?
Welche Themen lassen dein Herz höher schlagen und die Glückshormone tanzen?

Was sind deine Stärken?
Und bei den Stärken sind vor allem die Stärken interessant, die dir, wenn du sie ausübst, Energie und Freude bringen. Hier lohnt es sich, einmal 50 Stärken, Fähigkeiten und Talente aufzuschreiben, die du hast. Ja, genau, 50! 

Diese Liste kannst du dann durchgehen und prüfen, welche der Stärken sind die, bei denen es dir gut geht, wenn du sie einsetzten kannst und welche kosten dich mehr Energie, als sie dir bringen?


Was ist dir wirklich wichtig?
Hier geht es um deine Werte. Da habe ich vor kurzem einen Beitrag dazu gemacht mit einer Werteliste, die du dir gratis herunterladen kannst. Du findest den Beitrag hier.


Wenn du dich mit dir auseinandergesetzt hast und Antworten gefunden hast, ist nun die spannende Frage:

Was davon lebst du jetzt schon?
Was davon findet sich in deinem aktuellen Leben wieder?
Lebst du all das, oder ist es an der Zeit, ein paar Veränderungen vorzunehmen, um diese Punkte in dein Leben zu holen?


Wenn du zu dem Schluss kommst, dass du beruflich etwas verändern möchtest und du weißt nicht, wo du anfangen sollst, kannst du dir gerne meine Traumjob-Checkliste herunterladen.

Sie ist gratis und begleitet dich auf den ersten notwendigen Schritten auf diesem Weg. Du findest sie hier.

 

Corona - die Zeit nutzen

Dank Corona ist es im Moment leider so, dass viele mehr Zeit haben, als üblich. Ich weiß, es gibt auch manche, die haben enorm viel zu tun. An dieser Stelle vielen Dank an all, die das Leben am Laufen halten, sei es im Krankenhaus, im Supermarkt, in den öffentlichen Verkehrsmitteln und viele mehr.
Aber es gibt doch einige, die jetzt viel Zeit haben und sie gut für sich nutzen können. Und vielleicht gehörst auch du dazu.

Stell dir vor, wie es wäre, wenn du dir diese Fragen stellst und gestärkt aus dieser Krise kommst?

Weil du nicht nur genau weißt, wer du bist und was du brauchst, sondern auch weißt, in welche Richtung es für dich gehen soll?

Was, wenn du dich und deine Bedürfnisse dann so gut kennst, dass du mit oder ohne Krise gut für dich sorgen kannst?

Bereit dein Leben endlich in die Hand zu nehmen und die Leichtigkeit und Freude wieder zu spüren.

Dies ist eine Chance für dich und wenn du möchtest, helfe ich dir sehr gerne dabei.

Deine Katja

Close

Hey, brauchst du Hilfe, den Beruf zu finden, der wirklich zu dir passt?

Ich unterstütze dich gerne. Melde dich für meine wöchentlichen Tipps zum Thema Berufsfindung an. Zur Begrüßung bekommst du gratis die Traumjob-Checkliste -
4 Voraussetzungen, ein Ziel: Dein Traumberuf. 

An welche Adresse darf ich die Traumjob-Checkliste schicken?

(Die Abmeldung von diesen E-mails sind jederzeit durch einen Klick am Ende der E-Mail möglich.)